Eine kurze Geschichte über ein kleines Mädchen in Nepal

Es war einmal ein kleines Mädchen in Nepal.....

Jhuni Wildmann….es lebte in einem Waisenhaus, da es alles verloren hatte – Vater, Mutter, und auch den geliebten Bruder.

Dort lebte es einige Jahre, bis es 1980 von einem Ehepaar aus Deutschland adoptiert wurde. Das Mädchen brach nun jeglichen Kontakt zu Nepal ab, weil es ihr zu sehr weh tat.

20 Jahre später klingelte plötzlich das Telefon bei dem zwischenzeitlich längst zur Frau herangewachsenen Mädchen. Eine Männerstimme sagte: „Hello, i’m your brother from Nepal“. Es lief ihr heiß kalt den Rücken runter. Wer wagte es, so einen gemeinen Streich zu spielen? Zu ihrer Freude stelle sich heraus, dass es sich bei dem Anrufer tatsächlich um ihren Bruder handelte. Ihre Freude war unbeschreiblich. So verging auch nicht viel Zeit, dass sie ihn besuchte. Sie bekam nun die Möglichkeit, ihre Heimat Nepal neu kennen zu lernen. Von diesem Zeitpunkt an war sie von der Faszination des Landes gefangen. Zwischenzeitlich ist sie schon mehrfach dort gewesen und ist nach wie vor sehr begeistert von diesem zauberhaften Land.

Lange hat sie den Wunsch in sich getragen, ihre alte Heimat auch anderen Menschen näher zu bringen und zwar so hautnah und ungefiltert wie möglich. Ohne Luxussuite und Whirlpool, sondern so wie Nepal ist mit den vielen schönen Seiten und den vielleicht manchmal auch nicht so schönen Seiten.

Diese Frau bin ich. Lange habe ich gebraucht, um meinen Wunsch zu verwirklichen. Ich hoffe ich konnte euer Interesse wecken und würde mich freuen, wenn ich Euch bald in Nepal begrüßen dürfte und ihr ca. 3 Wochen lang Nepal hautnah erleben könntet.

Eure Jhuni